• nordlicht-tierphysio

Therapeutisches Kernspin - Ein neuer Weg in der Therapie



Snow ist ein 9-jähriger weißer Schäferhund und eine total agile Fellnase. Seit geraumer Zeit hat er jedoch Schwierigkeiten beim Aufstehen aus seinem Körbchen, beim Anlaufen und nach schnellerem Spiel mit seinem Hundekumpel lahmt er vor allem hinten rechts. Kurzum, er leidet unter seiner eingeschränkten Lebensqualität.

Nach den ersten Röntgenaufnahmen im August 2017 war klar, dass eine HD beidseits vorliegt, wobei die rechte Seite stärker betroffen ist als die linke. Zudem sind die Gelenke arthrotisch verändert. Dies führt zu Schmerzen und somit auch zur Schonhaltung im schmerzhaften Bereich. Klar war: Allein mit Physiotherapie, Futterzusätzen und Schmerzmitteln konnten wir Snow nicht helfen. Die Überlegung, eine Goldakupunktur durchführen zu lassen, stand im Raum. Da Snow aber starke Schwierigkeiten mit der Narkose hatte (nach dem Röntgen unter Narkose musste er häufig erbrechen und war 2 Wochen völlig wesensverändert) suchten wir nach einer geeigneten Alternative, die für die Fellnase in Frage kommen würde.

Da solche Behandlungen sehr kostenintensiv sind, fiel die Entscheidung nicht ganz leicht. So kam Snow vorerst regelmäßig zu mir zur physiotherapeutischen Behandlung. Er bekam Massagen der überlasteten Strukturen, regelmäßige Laserbehandlungen der Hüftgelenke beidseits und Übungen zum Muskelerhalt. Dadurch konnten die Schmerzen etwas gelindert, die Verspannungen der Vordergliedmaßen gelockert und die Atrophie der Muskulatur verlangsamt werden.

Im Januar 2018 stieß ich dann auf das Tiergesundheitszentrum Dammstücken. Dort wird die Behandlung mittels therapeutischen Kernspins angeboten. Neue Röntgenbilder von Snow seinem Skelett zeigten, dass es eine leichte Verbesserung in den Hüftgelenken gab.  Der leicht abgesenkte letzte Lendenwirbel und die zum Teil unkoordinierten Bewegungen der Hinterhand sowie ein positiver Pfotenstellreflex wiesen aber auch auf neurologische Ausfallerscheinungen hin.

Was kann behandelt werden und wie läuft die Behandlung ab?

Arthrose, ED,OCD (Osteochondrosis Dissecans), HD, Bandscheiben-, Sehnen- und Bandschäden, OP-Nachsorgen u.v.m.

Bei der MBST ® Kernspin VET Therapie werden elektromagnetische Felder erzeugt, die gezielt auf die verschiedenen organischen Strukturen wirken. Es werden spezifische Signale gesendet umso den Stoffwechsel in den Gewebezellen zu aktivieren und eine Regeneration anzuregen. Somit findet eine Energieübertragung auf die geschwächten Strukturen statt. Die Therapie wird genau auf den betroffenen Gewebetypen abgestimmt. D.h. die Dauer, Häufigkeit und die genaue Bestrahlung richtet sich nach der Erkrankung des Patienten. Es wird eine Veränderung in den Zellen angeregt, die  zudem schmerzlindernd und entzündungshemmend wirkt. In Snow seinem Fall erfolgte die Bestrahlung für „Bones“, also die Knochen und Knorpel, über 9 Sitzungen von jeweils einer Stunde.

Eine offene Liegefläche mit zwei Halbbögen, fast geräuschlos, ohne direkten Körperkontakt und vor allem ohne Sedierung. Hier bleiben nach den Erfahrungen von Dr. Patrick Niederhofer die Patienten sogar freiwillig eine Stunde liegen. Sie scheinen zu merken, dass ihnen die Therapie gut tut. Der Halter kann die gesamte Therapiezeit bei seiner Fellnase verbringe, denn anders als bei einem bildgebenden MRT ist hier die Strahlendosis geringer und befindet sich lediglich zwischen den beiden Bögen. Das macht die Strahlung für den Tierbesitzer unbedenklich.

Bei Snow zeigten sich bereits nach der vierten Sitzung eine Veränderung der Beinstellung der Hinterhand sowie eine leichte Verbesserung des Gangbildes. Nach Abschluss der Therapiesitzungen erfolgen ca. 3 Monaten später Kontrollaufnahmen der Hüfte. Begleitend erhält Snow weiterhin Physiotherapie und auf Anraten von Dr. Niederhofer unterstützend Schüssler Salze als Kur.

Kosten

Sicherlich ist auch diese Form der Therapie nicht ganz kostengünstig. Allerdings ist sie auch nicht invasiv und somit nicht mit einem Narkoserisiko verbunden was sie wiederum auch bei älteren Tieren einsetzbar macht. Im Vergleich zur Goldakupunktur verringern sich die Kosten um ein Vielfaches.

Ihr habt auch einen Hund mit HD, ED oder einer degenerativen Skeletterkrankung? Ihr möchtet mehr über diese Therapie erfahren? Dann meldet euch gern bei mir. Die MBST Kernspin VET Therapie erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Dr. Niederhofer und seinem Team des Tiergesundheitszentrums Dammstücken.

Weitere Informationen findet ihr ebenfalls unter: www.mbst-vet.de

5 Ansichten
  • Facebook - Black Circle

© 2020 by Nordlicht-Tierphysiotehrapie & Mantrailing. Alle Rechte vorbehalten.